2019/13/07

Auf die Kinder aufpassen ist entspannender, als arbeiten zu gehen? Ein Mythos

Also für mich ganz klar: das Gegenteil ist der Fall. Bei der Arbeit kann man mal einen Kaffee trinken, solange er noch heiss ist! Oder in Ruhe  (oh ist das ruhig!) auf die Toilette gehen oder auf dem Flur mal einen Schwatz mit einem Erwachsenen führen, ohne fast eine Herzattacke zu  kriegen, weil das Mini-Me voll Garacho auf die Strasse zurennt oder "Mami mami mami" dazwischenruft.


Als ich mal voll im Schuss war zu Hause mit meinen Kindern, gerade im Nonstop-Modus von Wickeln, Beruhigen, Kochen, Füttern, Putzen,
Schlafenlegen im Akkord, kam der Postbote mit einem Paket an die Tür.
Als er mich mit den Kleinen sah, die neugierig und nur gerade in dem Moment still guckten, meinte er: "Und ich muss arbeiten!" Dazu ich: "Das ist imfall viel strenger als arbeiten!" Er lachte fröhlich, und glaubte mir wahrscheinlich nicht!"


Autorin: Priska Michaud

Kommentare


Vielen Dank für den Kommentar

Wir werden diesen nach einer Überprüfung so bald wie möglich freischalten.